• Stacks Image 5

    Link

Herzratenvariabilitätsmessung - Messung des Lebensfeuers


Durch die Kombination aus der grafischen Darstellung des Lebensfeuers mit den Zahlenwerten aus der HRV und den physiologischen Herzleistungsdaten können eindeutige Antworten auf viele Lebensbereiche gegeben werden:

  • Messung des autonomen Nervensystems = ANS ( Sympathikus und Parasympathikus = Vagus). Ein Ungleichgewicht der beiden geht einer chronischen Krankheit oft Jahre voraus.
  • Wie alt bin ich wirklich? (aktuelles biologisches Alter)
  • Welche Kräfte, welche Reserven stecken in mir? (Leistungspotential, Trainingsmanko)
  • Wie gut kann ich mit Stress umgehen, wann ist mir was zu viel? (Stressanfälligkeit)
  • Wie belastbar bin ich? (körperliche und geistige Belastbarkeit)
  • Wie schnell lade ich meine Batterien wieder auf? (Regenerationsfähigkeit)
  • Wann bin ich am aktivsten? (Morgen/Abendmensch)
  • Wo kann ich mich noch mehr fördern? ( Ressourcen, Karrierepotential)
  • Bei welchen Tätigkeiten kann ich Kraft tanken und wo verliere ich zu viel Kraft?
  • Wie tief und erholsam ist mein Schlaf? (Schlafarchitektur, Schlafapnoe)
  • Mache ich zu viel Sport oder soll ich mehr Bewegung machen? (Trainingssteuerung,
  • optimale Sportarten, Regenerationsverhalten)